Hefeklöße selbst gemacht

Foto: Kitty / FOTOLIA

Hefeklöße werden aus einfachem Hefeteig hergestellt. Sie können entweder im zumeist gesalzenen Wasserbad gekocht oder unter Dampf gegart werden. Der Hefeteig besteht dabei im Wesentlichen aus Mehl, Hefe und Wasser. Die in Süddeutschland verbreiteten Dampfnudeln und die in der Bayerischen und Wiener Küche Wiener Küche üblichen Germknödel sind besondere Varianten der Hefekloßzubereitung. Gesüßte Hefekloßvarianten werden traditionell oft mit Heidelbeerkompott kombiniert. Dampfgegarte Hefeklöße gehören auch zu den bekanntesten Gerichten der polnischen, speziell der ostpreußischen Küche, wo sie Pampuchy oder Pyzy drożdżowe genannt werden.

Hefeklöße selbst gemacht - mit Mohn und zerlassener Butter

Hefekloß mit Mohn und zerlassener Butter. Foto: Kitty / FOTOLIA

Selbstgemachte Hefeklöße – einfach traumhaft

So, nun aber los: Zweidrittel des Mehls in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln. Zucker mit 4 Esslöffel lauwarmer Milch dazugeben und zu einem Brei verrühren. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben. Schüssel mit einem Tuch bedecken. Teig an einem warmen Ort solange gehen lassen, bis die Mehlschicht auf dem Heferand starke Risse zeigt. Das dauert in etwa 10 bis 30 Minuten. Tipp: Sie lassen sich gefrostet aufbewahren, nachdem der Teig aufgegangen ist.

Die restliche, noch warme Milch, Eier und Salz in die Schüssel geben. Butter in Flöckchen auf den Rand verteilen. Von aussen nach innen einen Teig kneten. So lange „schlagen“, bis sich Blasen bilden. Jetzt erst das restliche Mehl reinkneten. Mit bemehlten Händen Klösse von 5 cm Durchmesser formen. Gut 30 Minuten gehen lassen. Einen grossen Topf mit einm Drittel Wasser füllen. Über den Topf ein sauberes Geschirrtuch spannen. Wasser aufkochen. Das Tuch mit Mehl bestäuben und die Hefeklöße einlegen. Den Topf mit einer umgestülpten Schüssel verschliessen (vorsicht heiß!). Hefeklöße nun ca. 20 – 25 Minuten dämpfen lassen. Im Anschluß mit zwei Gabeln auseinander reissen (oder auch nicht) und sofort servieren. Mögliche Beilagen: Heidelbeerkompott, eingemachte Pflaumen, Vanillesauce, Zimt und Zucker, gebräunte Butter oder auch eine leckere Weinschaumsoße passen gut dazu.

Zutaten

500 g Mehl
30 g Hefe
20 g Zucker
1/4 l Milch (lauwarm)
3 Eier von glücklichen Hühnern
1 Priese Salz
40 g Butter
Mehl (zum Formen)
2 l Wasser
1 El. Mehl (zum Bestäuben)

Hefeklöße selbst gemacht - mit Blaubeeren

Hefeklöße mit Blaubeeren. Foto: Kitty / FOTOLIA

Diesen Beitrag kannst du empfehlen, twittern oder pinnen“ - vielen Dank! Bildnachweise beachten!