Miesmuscheln richtig zubereiten – der Klassiker in Weißwein

Frische Miesmuscheln sind eine wundervolle Delikatesse und ein prima Eiweiß-Lieferant, aber nur solange sie richtig zubereitet werden. Hier erfährst du wie lange du Miesmuscheln kochen musst, wieviele Miesmuscheln du pro Person benötigst und warum du keine geschlossenen Miesmuscheln essen solltest.

Hauptsaison von Miesmuscheln ist von September bis Februar. Das lässt sich gut merken – also immer in den Monaten, in deren Namen der Buchstabe „R“ enthalten ist. In dieser Zeit kannst du dir fast immer sicher sein, frische Miesmuscheln im Fischladen deines Vertrauens oder im Supermarkt zu finden. Übrigens: Der Geruch nach Meerwasser und Algen ist ein prima Indikator für frische Miesmuscheln.

Inhaltsverzeichnis:

Frische Miesmuscheln in Gemüse-Weißwein-Soße

Miesmuscheln werden klassischerweise in einem Sud aus Gemüse und Weißwein für etwa 8-10 Minuten gekocht. Miesmuscheln, welche sich nicht geöffnet haben, solltest du nicht essen und lieber entsorgen – sie sind ungenießbar. Bei vielen existiert übrigens die Vorstellung, sie müssten die Muscheln in mehreren Litern Wasser kochen. Genau das Gegenteil ist der Fall. Es reicht meist ein halber Liter Flüssigkeit, welche wenigstens den Boden des Kochtopfes bedeckt.

Folgendes solltest du im Hause haben:

2 kg frische Miesmuscheln (reicht für 2-3 hungrige Personen)
1 Bund Suppengemüse (Lauch, Sellerie und Möhren)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe, frisch
3 EL gutes Olivenöl
0,5 L trockenen Weißwein
frische, glatte Petersilie
1 Chili
Salz
Pfeffer

Zubereitet wird wie folgt:

Miesmuscheln gründlich wässern und waschen. Sind einzelne Miesmuscheln bereits geöffnet bzw. schließen sich beim wässern und waschen NICHT von alleine, solltest du diese entsorgen. Suppengemüse waschen, schälen und in zarte (5×5 mm) Würfel schneiden. Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein hacken. Nun in einem großen Topf etwas gutes Olivenöl erhitzen. Das kleingeschnittene Suppengemüse mit den Zwiebeln und dem Knoblauch andünsten.

Nun mit einem halben Liter Weißwein ablöschen, leicht pfeffern und salzen (wer mag, gibt an dieser Stelle die Chili mit dazu), aufkochen lassen und die Miesmuscheln hinzugeben. Nun auf mittlere Hitze für ca. 8-10 Minuten garen und alle 2-3 Minuten umrühren.

Nach der Garzeit kannst du sie mit einer Schaumlöffel aus dem Topf holen und dabei jene Muscheln aussortieren, welche sich nicht geöffnet haben. Mit glatter Petersilie bestreuen und dazu frisches Ciabatta oder selbst gebackenes Brot reichen. Dazu natürlich einen gekühlten, guten Weißwein servieren. Bon Appetit!

Kurzum – nach guten 30 Minuten hast du lecker Miesmuscheln in Gemüse-Weißwein-Soße auf den Tisch gezaubert.

Wie lange muss ich Miesmuscheln wässern?

Ich lege frische Miesmuscheln vor dem Kochen ca. ein halbe Stunde in kaltes, salziges Wasser. Zwischendurch gerne auch mal das Wasser wechseln. Danach ab in ein Sieb und gut abtropfen lassen.

Wie lange muss man Miesmuscheln kochen lassen?

Miesmuscheln sollten etwa acht bis zehn Minuten gekocht werden. Bereits nach den ersten Minuten öffnen sie sich schon. Während der Kochzeit solltest du sie mehrmals umrühren, so gelangen die oben liegenden auch nach unten in den Kochsud. Muscheln, die sich bei der Zubereitung nicht geöffnet haben, solltest du nicht essen lieber entsorgen.

Wie erkennt man schlechte Miesmuscheln?

Miesmuscheln werden in der Regel lebend verarbeitet. Miesmuscheln sollten deshalb beim Einkauf noch geschlossen sein. Sind einzelne bereits geöffnet und schließen sich beim waschen und darauf Klopfen NICHT von alleine, solltest du diese entsorgen. Umgekehrt gilt: welche sich beim Kochen NICHT öffnen, sollten ebenfalls entsorgt werden.

Wann soll man keine Miesmuscheln essen?

In den Sommermonaten sind Miesmuscheln meist von geringerer Qualität. Der Grund hierfür ist, dass die Miesmuscheln in den Sommermonaten ablaichen und entsprechend magerer sind. Das wirkt sich auch nachteilig auf den Geschmack aus.

Wie gesund sind Miesmuscheln?

Miesmuscheln enthalten viele Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Allerdings ist der Verzehr nicht immer risikofrei. So können sie giftige Stoffe anreichern, die in erhöhter Konzentration möglicherweise bei dem einen oder anderen zu Vergiftungen führen können. Übrigens: Da Miesmuscheln zu 80 Prozent aus Wasser bestehen, weisen sie nur einen geringen Kaloriengehalt von ca. 60 Kilokalorien pro 100 Gramm auf.

Wie viel kg Miesmuscheln pro Person?

Wer sich an Miesmuscheln so richtig satt essen möchte, sollte mit mindestens 1 Kilogramm pro Person rechnen. Daraus ergeben sich schlussendlich ca. 150 Gramm Muschelfleisch. Wenn ich Muscheln koche, reichen uns für 3 Personen meist aber auch 1,5 Kilogramm.

Hättest du das über Miesmuscheln gewusst?

Da wo Miesmuscheln leben herrscht in der Regel starke Strömung. Um an solchen Stellen überleben zu können und nicht ins Meer hinausgespült zu werden, besitzen Miesmuscheln eine Art „Superkleber“. Mithilfe dieses „Superklebers“ können sie sich fast an allen Oberflächen festkleben. Auch die Wissenschaft interessiert sich schon seit langem dafür. Ein solcher Kleber ist für die Wissenschaft deshalb interessant, weil er z. B. unter Wasser eingesetzt werden kann. Die ältesten Miesmuscheln (Mytilidae), auch Pfahlmuscheln genannt, sind aus dem Devon bekannt. Das Devon-Zeitalter begann übrigens vor etwa 419,2 Millionen Jahren und endete vor etwa 358,9 Millionen Jahren. Manche Arten von Miesmuscheln können sehr alt werden. So ist für die Crenomytilus grayanus ein Alter bis zu 126 Jahren nachgewiesen worden.

Hat dir der Beitrag "Miesmuscheln richtig zubereiten – der Klassiker in Weißwein" gefallen?

Das könnte dich auch interessieren


12 einfache & schnelle Eintopf-Rezepte: So lecker wie bei Großmutter

Selbst ein einfacher Eintopf entpuppt sich oft als Seelenwärmer und ist zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Gericht. Eintöpfe benötigen wenig Kochgeschirr, ermöglichen eine umfassende Nutzung aller Nahrungsressourcen, sind schnell und meist einfach gekocht. Das Kochen verschiedener Zutaten in Kombination von…


Spargel in aller Munde – Spargel richtig kochen

Dank milder Temperaturen kann in diesem Jahr der Spargel schon relativ früh geerntet werden. Spargel enthält nicht nur wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamin C, Vitamin E und einige B-Vitamine (wichtig für unser Nervensystem) sonder er liefert auch sehr wichtige Mineralstoffe wie…


Apfelsaft aus dem Dampfentsafter

Die Erntezeit gehört sicherlich im Garten zu den schönsten im ganzen Jahr. Ob im frühen Sommer die Johannisbeeren oder im Herbst die Äpfel, sobald es losgeht sind Groß und Klein kaum mehr zu bremsen. Gerade in guten Erntejahren lassen sich…


Fenchel einfach zubereiten – Tipps und einfache Rezepte

Fenchel gehört in Deutschland nicht gerade zu den beliebtesten Gemüsesorten. Ich finde zu Unrecht, denn Fenchel ist nicht nur gesund, sondern auch mega lecker. Er lässt sich vielseitig zubereiten – roh, gebraten, geschmort und auch überbacken. Es gibt eigentlich zwei…


Lebensmittel richtig lagern: So sortierst du deinen Kühlschrank richtig

Hand aufs Herz: Ranzige Butter, weißer Schimmel auf deinem Lieblingskäse? Hast du da eventuell etwas falsch gemacht, als du deinen Kühlschrank bestückt hast? Bekannt ist, dass schnell verderbliche Lebensmittel wie Fisch, Fleisch oder Milch nach dem Einkauf möglichst schnell gekühlt…

Foto: Andrey Popov / FOTOLIA

bei Pinterest merken eine Spende für rolfkocht.de nach oben