Marinierte Möhrchen

marinierte Möhren

„Iss mal lieber die Möhrchen!“ – predigt Helge Schneider seit vielen Jahren schon. Gesagt, getan – jetzt kommt’s, Möhren haben nur sehr wenige Kalorien, stecken dafür voller Vitamine und gesunder Inhaltsstoffe. Das mit anderen Carotinoiden für die Farbe verantwortliche Beta-Carotin etwa kann vom Körper in Vitamin A umgewandelt werden, das das Immunsystem unterstützt, beim Wachstum von Zellen zum Einsatz kommt und die Fähigkeit unterstützt, hell und dunkel zu sehen. Normalerweise reicht schon eine Möhre pro Tag aus, um den Bedarf von Vitamin A zu decken.

Amazon

Marinierte Möhrchen einfach selber machen

So, nun aber los: Die Möhren schälen, in längliche Spalten schneiden und ca. 8 bis 10 Minuten in Salzwasser garen – aber bitte nur „al dente“ (bissfest).

Die Marinade bereitest du wie folgt zu: Knoblauch schälen und fein hacken. Olivenöl, Essig, Senf, Honig, Salz und Pfeffer verrühren. Fein gehackten, frischen Rosmarin und den Knoblauch hinzufügen – jetzt noch einmal alles gut durchrühren. Nun kannst du die abgekühlten Möhren in eine Schüssel geben und vorsichtig die Marinade unterheben… Tipp: 1-2 Stunden vor dem verspeisen zubereiten und ruhen lassen… himmlisch lecker. Dazu pass ein Stück selbstgebackenes Ciabatta-Brot und ein frischer, kühler Weißwein. Bon Appetit.

Kurzum – nach guten 15 Minuten hast du leckere, marinierte Möhrchen auf den Tisch gezaubert.

Zutaten:

7 Bio-Möhren

für die Marinade:

1TL Senf
1TL Honig
6 EL gutes Olivenöl
3 EL Balsamicoessig
2-3 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
frischen Rosmarin

Amazon

Impressionen

marinierte Möhren

marinierte Möhren

marinierte Möhren

Amazon

Hat dir der Beitrag "Marinierte Möhrchen" gefallen?

Das könnte dich auch interessieren


Bestes Olivenöl der Welt – 2020

Erholung in Sicht – aber nicht für alle! Nach den schlechten Ernteergebnissen des Vorjahres erholt sich die Olivenölproduktion in Italien wieder ein Stück weit. Schuld war unter anderem die Kälteperiode, welche viele Teile Italiens in den Monaten Februar und März…


Original ungarischer Kesselgulasch

Im Ungarischen bezeichnet der Begriff Gulyás eigentlich den Rinderhirten, ist aber auch Oberbegriff für lokale Eintopfgerichte mit verschiedenen Einlagen. Das Gulasch kommt grundsätzlich in der gesamten pannonischen Tiefebene vor, von wo aus die Spezialität in viele Länder dieser Welt weiter…


Rote Bete richtig zubereiten – ein gesundes, vielseitiges und beliebtes Wintergemüse.

Viele Jahre stand Rote Bete kulinarisch auf dem Abstellgleis. Seit wenigen Jahren aber erlebt dieses leckere Wintergemüse eine wahre Renaissance. Rote Bete ist fettarm, reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, die freie Radikale in unserem Körper bekämpfen. Rote Bete hält eine…


Dip it! 10 schnelle und einfache Dip-Rezepte

Jetzt wird gedippt! Wer mag sie nicht – Dips für Gemüsesticks, Cracker oder anderen Snacks. Besonders Gemüse wie Gurke, Paprika und Tomaten gehören zu einem Dip einfach dazu. Dips sind nicht nur dazu da, dein Party-Buffet zu bereichern, sondern sie…


Bestes Olivenöl der Welt – 2021

Neues Jahr, neues Glück! Nur eine frühe Ernte und die unmittelbare Verarbeitung gesunder Oliven, wenige Stunden nach der Ernte, bringen uns eine ausgezeichnete Qualität auf den Tisch. Ab Anfang Oktober werden vielerorts Oliven geerntet. Die Ernte für intensiv-fruchtiges Olivenöl, also…

bei Pinterest merken eine Spende für rolfkocht.de nach oben