Avocado an Hüttenkäse

Avocado – gesund und lecker! Die Avocadofrucht, eigentlich eine Beere, ist birnenförmig bis oval, je nach Art ist ihre ledrige Außenschale mittel- bis dunkelgrün (was ihr den Namen Alligatorbirne eingebracht hat); im Inneren befindet sich ein Kern, der etwa golfballgroß wird. Das Fruchtfleisch ist grüngelb bis goldgelb und oxidiert zu einer dunklen Farbe, sobald es der Luft ausgesetzt ist – dies kann durch schnelle Zugabe von Antioxidantien wie der in Zitronensaft enthaltenen Ascorbinsäure verhindert werden.

Wie du eine Avocado zubereitest

So, nun aber zur Zubereitung: Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das innere aus der Frucht Beere mit einem Löffel entnehmen. Eine Schüssel geben und den fein gehackten Knoblauch zugeben – diese Mischung zerdrückst du am besten mit einer Gabel, bis eine Paste entsteht. Jetzt fügst du einen Esslöffel gutes Olivenöl, die Gartenkräuter, den Saft einer halben Zitrone, ein Becher Hüttenkäse (Alternative: „Körniger Frischkäse“) und natürlich etwas Salz hinzu. Das ganze mit einem Esslöffel verrühren – fertig. Dazu kannst du Knäckebrot oder auch ganz normales Brot reichen. Bon Appetit. Übrigens; den Avocadokern kann man essen!

Zutaten:

1 Avocado
1 Becher Hüttenkäse (bzw. Körniger Frischkäse)
1/2 Zitrone
1 Zehe Knoblauch
Gartenkräuter
gutes Olivenöl
etwas Salz

Avocado

Knoblauch

Avocado an Hüttenkäse

Avocado an Hüttenkäse

Dazu passt wunderbar ein roter Johannisbeer Nektar aus dem Hause Mehlhorns

roter Johannisbeer Nektar

Diesen Beitrag kannst du empfehlen, twittern oder pinnen“ - vielen Dank! Bildnachweise beachten!

Das könnte dich auch interessieren


Tortellini Spinaci mit Fenchelspitzen und Parmesan

Tortellini sind ringförmige gefüllte Teigwaren. Die Füllung kann, ganz nach Belieben, aus einer Mischung aus Gemüse (meist Spinat) oder Fleisch und oft auch Parmesan bestehen. Ursprünglich stammen sie wohl aus der italienischen Provinz Bologna. So, los geht’s. Die Eier vorsichtig…


Pizzabrot mit Knoblauch und Olivenöl

Ein Pizzabrot ist immer etwas leckeres für vorher, nachher oder zwischendurch. Ein Traum zu frischem Salat, Antipasti, zum bloßen Hunger stillen oder einfach zu einem gemütlichen Glas Wein oder Bier. Die traditionelle Pizza soll in Neapel erfunden worden sein und…


Stockbrot mit Schinken und Kräutern

Als Stockbrot (auch Knüppelkuchen) wird eine Brotsorte bezeichnet, bei der der Teig, häufig ein Hefeteig, um einen Stock gewickelt über der Glut eines offenen Feuers gebacken wird. Dazu wird ein Ast eines nicht giftigen Baumes, wie zum Beispiel Äste eines…


Marinierte Möhrchen

„Iss mal lieber die Möhrchen!“ – predigt Helge Schneider seit vielen Jahren schon. Gesagt, getan – jetzt kommt’s, Möhren haben nur sehr wenige Kalorien, stecken dafür voller Vitamine und gesunder Inhaltsstoffe. Das mit anderen Carotinoiden für die Farbe verantwortliche Beta-Carotin…


Ja, der Avocadokern ist essbar: Rezepte und Tipps

Botanisch gesehen ist die Avocado eigentlich eine Beere, welche über einen sehr hohen Nährwert verfügt. Sie ist reich an Calcium, Kalium, Eisen und vielen anderen Mineralien sowie an einfach und mehrfach gesättigten Pflanzenfettsäuren, Eiweiß und Vitaminen. Gerade im Kern der…