10 vegetarische Rezepte – einfach, schnell und voll im Trend

10 vegetarische Rezepte - einfach, schnell und voll im Trend

Vegetarische Rezepte liegen auch in diesem Jahr im Trend – und das zu Recht. Die vegetarische Küche hat viel zu bieten und macht dich Fleischlos glücklich. Als Vegetarier bist du also hier genau richtig.

Denn für alle Vegetarier, die auf Fleisch verzichten, gibt es hier eine kleine Auswahl an 10 herzhaften, vegetarischen Rezepten für jeden Geschmack. Lass dich inspirieren oder probiere einfach mal ein Rezept aus. Bon Appétit.

Inhaltsverzeichnis:

vegetarische Zucchinipuffer

vegetarische Zucchinipuffer

Zutaten:

  • 800 g Zucchini (möglichst kleine)
  • Salz
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Dill
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 2 grosse Eier
  • 4 El. Mehl
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1/8 l Sonnenblumenöl oder gutes Olivenöl (zum Ausbacken)

Zubereitung:

  1. Die Zucchini waschen, die Stengel- und Blütenansätze abschneiden, schadhafte Stellen ausschneiden. Die Zucchini auf einer grossen Gemüsereibe raspeln. 1 Teelöffel Salz darüber streuen und das Gemüse etwa 10 Minuten Wasser ziehen lassen. Die Zucchinimasse in ein feines Sieb giessen und gut ausdrücken.

  2. Die Zwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln und sehr fein hacken. Zusammen mit den Zucchini und den Frühlingszwiebeln in eine Schüssel geben. Die Eier, das Mehl, etwas Pfeffer und nach Geschmack noch etwas Salz dazugeben und alles gut durchmischen.

  3. Sonnenblumenöl oder gutes Olivenöl in eine Pfanne geben, sodass der Boden dünn bedeckt ist. Das Olivenöl erhitzen. Jeweils 1 gehäuften Esslöffel Gemüseteig in das Öl geben und zu flachen Puffern von 6-8 cm Durchmesser formen.

  4. Puffer auf beiden Seiten goldgelb backen.

  5. Die Puffer zum entfetten auf Küchenpapier legen. Lauwarm oder kalt servieren.

Kurzum – nach ca. 25 Minuten hast du vegetarische Zucchinipuffer auf den Tisch gezaubert.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Menge: 4 Personen
Küche: deutsch

Je Puffer 155 Kalorien, 7 Gramm Fett

vegetarischer Linseneintopf mit Fetakäse

vegetarischer Linseneintopf mit Fetakäse

Zutaten:

  • 1 dicke Stange Porree
  • 500 g Kartoffeln
  • 200 g Fetakäse
  • 1 Peperoni
  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 Dose Linsen mit Suppengrün
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Sahne, süß
  • 1 El. gemahlener Zimt
  • 2 bis 3 El. Chilisoße
  • 100 g altbackenes Weißbrot
  • 75 g Sahne, süß
  • 2 El. Olivenöl

Zubereitung:

  1. Porree in dicke Ringe, Kartoffeln in Viertel, Käse in Würfel schneiden, Peperoni entkernen und fein hacken, Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, Äpfel in Achtel schneiden.
  2. Zutaten mischen und in eine Auflaufform füllen.
  3. Linsen abtropfen lassen, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.
  4. Linsen mit Zwiebeln, Sahne, Zimt und Chilisoße mischen und über das Gemüse geben.
  5. Weißbrot zerkrümeln und darüberstreuen. Mit Sahne und Öl beträufeln und den Linseneintopf bzw. Auflauf in den vorgeheizten Backofen (225 Grad / 50 bis 60 Minuten) setzen.

vegetarischer Paprikaeintopf

vegetarischer Paprikaeintopf

Zutaten:

  • 1 kg Paprika, grün oder gelb
  • 500 g Zwiebeln
  • 500 g Tomaten
  • 6 El. gutes Olivenöl
  • 1 El. Paprikapulver (edelsüß)
  • Salz
  • etwas Zucker
  • Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Zwiebeln in dickere Ringe schneiden, mit gutem Olivenöl in einer großen Pfannegoldgelb anbraten.
  2. Die gewaschenen Paprikaschoten vierteln, von den weißen Rippen und Kernen befreien und in Streifen schneiden.
  3. Die Paprikastreifen zu den Zwiebeln geben im Fett ohne Flüssigkeitszugabe etwa 10 Minuten dünsten, dann das Paprikapulver dazugeben.
  4. Währenddessen die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und häuten. Jenach Größe vierteln oder achteln, zu dem anderen Gemüse geben und bei geschlossenem Deckel und schwacher Hitze noch etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Zum Schluß mit Salz, Chiliflocken und bei wenig süßen Tomaten mit einer kleinen Prise Zucker abschmecken. Dazu passt Reis, Risotto, ein frisch gebackenes Brot oder Naan.

vegetarischer Auflauf mit Kapern

Zutaten:

  • 250 g altes Brot
  • 1/4 l Gemüsebrühe (auch Instantbrühe)
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Kapern
  • 2 Cornichons
  • 2 Tomaten
  • 200 g Champignons
  • Salz
  • 1 El. Zitonensaft
  • 40 g Kräuterbutter
  • 2 Eier
  • 6 El. Semmelbrösel

Zubereitung:

  1. Das Brot in Brühe einweichen und danach ausdrücken, Zwiebeln fein würfeln, Kapern abtropfen lassen, Tomaten würfelig schneiden.
  2. Champignons putzen, mit Zitronensaft betrauefeln, kurz waschen und in dünne Scheibchen schneiden. Etwa 40 g Kräuterbutter erhitzen, Zwiebelwürfel anrösten, Kapern, Cornichons, Tomaten und Egerlinge hinzufügen und kurz garen lassen.
  3. Die abgekühlte Masse mit den verquirlten Eiern, Brot und den Semmelbröseln vermischen.
  4. Eine Kastenform einfetten, mit Semmelbrösel alle Seiten ausstreuen, Masse einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen.

vegetarische Gemüseplatte mit Safranklößchen

Zutaten:

  • 200 g Kichererbsen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 El. Instant-Brühe
  • 750 g Bohnen
  • 750 g Möhren
  • 3 Eier
  • 150 g Weizenmehl (Typ 1050)
  • 1 Tl. Backpulver
  • 2 El. Öl
  • 1 Messerspitze Safranpulver
  • 1 Bund glatte Petersilie

Zubereitung:

  1. Kichererbsen über Nacht in 1 1/2 Liter Wasser einweichen.
  2. Abgezogene Zwiebel und Brühe zugeben und 40 Minuten bei kleiner Hitze kochen.
  3. Bohnen und längs halbierte Möhren zugeben und noch 30 Minuten kochen.
  4. Gemüse mit einer Schöpfkelle aus der Brühe heben und warm stellen.
  5. Für die Klößchen Eier, Mehl, Backpulver, Öl und Safran zu einem glatten Teig verrühren. Davon mit einem nassen Esslöffel zwölf Klöße abstechen und in die heisse Brühe geben.
  6. Klösschen auf kleiner Hitze in zehn bis 15 Minuten gar ziehen lassen, die Brühe darf nicht sprudelnd kochen.
  7. Die Klößchen auf vier Tellern oder einer Platte anrichten und mit Petersilienblättern bestreuen. Sauce Hollandaise passt gut dazu.

vegetarisches Erbsen-Omelette

Zutaten:

  • 800 g frische Erbsen (ausgelöst ca. 300 g)
  • 4 Eier
  • 150 g Sauerrahm (10% Fett)
  • Kräutersalz
  • Weißer Pfeffer
  • 1 Bund Frisches Basilikum
  • 250 g Kirschtomaten
  • 30 g Butter

Zubereitung:

  1. Die Erbsen aus der Schote lösen.
  2. Eier mit der sauren Sahne gut verschlagen, dann die Erbsen unterziehen.
  3. Die Masse mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
  4. Basilikum abbrausen, gut abtropfen lassen, die Blättchen abzupfen. Große Blätter etwas kleinschneiden.
  5. Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen. Hälfte der Eiermasse hineingeben. Die Hälfte der Basilikumblättchen und Tomatenhälften darauf verteilen.
  6. Das Omelette etwa 5 Minuten mit Deckel braten, dann in dem restlichen Fett ein zweites Omelette ausbacken.
  7. Die Omelettes jeweils halbieren und auf 4 Teller verteilen. Dazu passen in Butter geschwenkte Kartoffeln oder grüner Blattsalat. Tipp: Anstatt Erbsen kannst du auch Maiskörner, Zucchinistreifen, Pilze oder Möhrenraspel nehmen.

vegetarische Avocadocremesuppe

vegetarische Avocadocremesuppe

Zutaten:

  • 1 Zitrone
  • 4 reife Avocados
  • 1 l Wasser
  • etwa 3 Tl. Gemüsebrühe
  • weißer Pfeffer
  • Salz
  • 125 g Crème fraîche
  • Currypulver

Zubereitung:

  1. Die Zitrone auspressen.
  2. Die 4 Avocado halbieren und entkernen.
  3. Das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus der Schale lösen und zusammenmit dem Zitronensaft und etwa 1/4 l Wasser im Mixer pürieren. Oder das Fruchtfleisch mit der Gabel fein zerdrücken und durch ein Sieb streichen.
  4. Das Püree mit dem restlichen Wasser verrühren und mit der Brühe abschmecken.
  5. Die Suppe bei schwacher Hitze erwärmen, aber keinesfalls kochen.
  6. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  7. Die Suppe in vorgewärmte Suppentassen geben. Jede Portion mit 1 El. Crème fraîche garnieren und mit Curry bestäuben.

vegetarische Selleriepuffer mit Kressesalat

Zutaten:

  • 600 g Kartoffeln
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 300 g Knollensellerie
  • 4 Eier
  • 60 g Vollkornflocken
  • Salz
  • Muskatnuß
  • Butter (zum Braten)
  • 100 g Kresse
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 El. Öl
  • 1 Tl. Zitronensaft
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Kartoffeln waschen, schälen und mittelfein raspeln.
  2. Schnittlauch waschen, trockentupfen und in Röllchen schneiden.
  3. Sellerie waschen, schälen und fein raspeln. Kartoffel- und Sellerieraspel mit Schnittlauch, Eiern und den Vollkornflocken vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  4. In einer beschichteten Pfanne etwas Butter erhitzen und nacheinander bei mittlerer Hitze kleine Puffer von beiden Seiten goldbraun backen.
  5. Die Puffer zum entfetten auf Küchenpapier legen.
  6. Kresse waschen und trocken schleudern.
  7. Radieschen waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Öl mit Zitronensaft verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Radieschenscheiben mit der Salatsauce vermischen, die Kresse erst direkt vor dem Servieren unterheben.

vegetarisches Chili mit Käse

Zutaten:

  • 2 El. gutes Olivenöl
  • 1/2 Sellerieknolle
  • 2 Paprika (Spitzpaprika)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 l Tomatensauce
  • 3 Dosen Kidney-Bohnen
  • 1/2 Tasse Rosinen
  • 3 El. Rotweinessig
  • 1 El. Chiliflocken
  • 1 El. Petersilie
  • 2 Tl. Salz
  • 1 1/2 Tl. Basilikum
  • 1 1/2 Tl. Oregano
  • 1 Tl. Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1/4 Tl. Pfeffer
  • 1/4 Tl. Paprika
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/4 l Bier
  • 150 g Walnüsse (grob gehackt)
  • 125 g Cheddar, Emmentaler oder Mozzarella (gerieben)

Zubereitung:

  1. Das Gemüse putzen und würfeln, in heissem Öl anbraten. Den Knoblauch dazupressen.
  2. Die Tomatensauce dazugießen und aufkochen lassen.
  3. Alle übrigen Zutaten zufügen, umrühren und bei kleiner bis mittlerer Hitze 30 bis 40 Minuten köcheln lassen. Dabei öfter umrühren.
  4. Kurz vor dem Servieren den Käse dazugeben und mit Petersilie garniert zu Tisch geben. Ein Baguette passt wunderbar dazu.

vegetarische Avocado-Frischkäse-Nocken (Nachspeise)

Zutaten:

  • 1/2 reife Avocado
  • 120 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 Tl. Zucker
  • 1/2 Zitrone
  • 4 El. Ahornsirup
  • 1 El. Pistazien, gehackt
  • einige Blätter Zitronenmelisse oder frische Minze

Zubereitung:

  1. Aus der Avocadohälfte mit einem Esslöffel das Fleisch herauslösen. Pürieren oder durch ein feinmaschiges Sieb streichen.
  2. Püree mit Frischkäse, Zucker und einem Esslöffel Zitronensaft cremig rühren.
  3. Für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.
  4. Zum Servieren mit zwei Teelöffeln zwölf Nocken abstechen und auf Portionstellern verteilen.
  5. Je einen Esslöffel Ahornsirup darüberträufeln, die Nocken mit Pistazien bestreuen und mit Blättchen garnieren.

Jetzt bist Du dran, Deine Unterstützung ist gefragt.

Hat dir der Beitrag "10 vegetarische Rezepte – einfach, schnell und voll im Trend" gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5 Stimmen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
loadingLoading...

Einfach die Anzahl der Sterne auswählen und anklicken. Herzlichen Dank für Deine Bewertung Danke


Das könnte dich auch interessieren


Kapern – Orchideen des Mittelmeeres

Kapern – man liebt sie oder nicht. Ein Geheimtipp verrät dir, wie du Kapern, einfach knusprig und lecker zubereiten kannst. Kapern sind kleine, grüne Beeren, die eine würzige und saure Note haben. Sie werden häufig in der mediterranen Küche als…


Avocado an Hüttenkäse

Avocado – gesund und lecker! Die Avocadofrucht, eigentlich eine Beere, ist birnenförmig bis oval, je nach Art ist ihre ledrige Außenschale mittel- bis dunkelgrün (was ihr den Namen Alligatorbirne eingebracht hat); im Inneren befindet sich ein Kern, der etwa golfballgroß…


Ja, der Avocadokern ist essbar: Rezepte und Tipps

Botanisch gesehen ist die Avocado eigentlich eine Beere, welche über einen sehr hohen Nährwert verfügt. Sie ist reich an Calcium, Kalium, Eisen und vielen anderen Mineralien sowie an einfach und mehrfach gesättigten Pflanzenfettsäuren, Eiweiß und Vitaminen. Gerade im Kern der…


12 einfache & schnelle Eintopf-Rezepte: So lecker wie bei Großmutter

Selbst ein einfacher Eintopf entpuppt sich oft als Seelenwärmer und ist zu allen Jahreszeiten ein beliebtes Gericht. Eintöpfe benötigen wenig Kochgeschirr, ermöglichen eine umfassende Nutzung aller Nahrungsressourcen, sind schnell und meist einfach gekocht. Das Kochen verschiedener Zutaten in Kombination von…


Dip it! 10 schnelle und einfache Dip-Rezepte

Jetzt wird gedippt! Wer mag sie nicht – Dips für Gemüsesticks, Cracker oder anderen Snacks. Besonders Gemüse wie Gurke, Paprika und Tomaten gehören zu einem Dip einfach dazu. Dips sind nicht nur dazu da, dein Party-Buffet zu bereichern, sondern sie…

Beitrag bewerten Rolf bei Instagram bei Pinterest merken